Sowjetunion nach dem Zweiten Weltkrieg – Juden

  • Nenne die Gründe, die im Interview für die Auswanderung nach Deutschland beschrieben werden.
  • Arbeite weitere Gründe für die Auswanderung aus dem Interview heraus, die nicht ausdrücklich vom Interviewten als solche benannt werden.
  • Fertige eine Tabelle an und ordne dort die Gründe nach selbstgewählten Kategorien (z.B. wirtschaftliche Gründe, persönliche Gründe, politische Gründe etc.) ein.
  • Beurteile, welche von den Gründen direkt mit der Zugehörigkeit zur jüdischen Minderheit in der Sowjetunion bzw. deren Nachfolgestaaten zusammenhängen.
  • Verfahre nun genauso mit mindestens einem weiteren der Interviews. Vergleiche die Ergebnisse.
  • Tausche Dich mit jemandem aus, der sich mit dem Teil zu den Deutschen in der Sowjetunion nach Stalin auseinandergesetzt hat bzw. bearbeite diesen Teil selbst. Vergleicht Eure Ergebnisse.
  • Ermittle, welche Gründe andere Einwanderer oder Flüchtlinge, die aktuell nach Deutschland kommen, dafür haben oder haben könnten. Vergleiche sie mit Deiner Tabelle.
    Setze Dich damit auseinander, welche Gründe und Kriterien für Dich akzeptabel wären, wenn Du entscheiden dürftest ob ein Mensch nach Deutschland einreisen darf oder nicht.

Juden in der Sowjetunion

Erinnerungskultur wird auch heute noch öffentlich diskutiert.

  • Erkläre den hohen Stellenwert, den Erinnerungskultur für viele Menschen hat.
  • Vergleiche die Geschichte der Deutschen und der Juden in der Sowjetunion und die Erfahrungen, die Mitglieder dieser beiden Gruppen gemacht haben. Tausche Dich hierfür mit jemandem aus, der den Teil zu den Juden in der Sowjetunion bearbeitet hat oder bearbeite diesen selbst.

Schreibe einen kurzen Artikel für Dein Geschichtslehrbuch zum Thema Deutsche in der Sowjetunion. Sende ihn an info@hatikva.de.