„Martin Luthers “Judenschriften” und der protestantische Antisemitismus im Dritten Reich”.  Mittwoch 03.05.2017, 19.30 Uhr Gemeindezentrum der Jüdischen Gemeinde zu Dresden, Hasenberg 1 Prof. Dr. Manfred Gailus (Berlin) spricht zum Thema „Martin Luthers “Judenschriften” und der protestantische Antisemitismus im Dritten Reich”. Eine gemeinsame Veranstaltung der Jüdischen Gemeinde zu Dresden und des Freundeskreises Dresdner Synagoge e.V. in Kooperation mit dem Kathedralforum Dresden, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden e.V. und Hatikva e.V.