26.10.2021 bis 24.11.2021 Weil etwas als fremd wahrgenommen wird, entstehen Vorurteile und Antisemitismus. Um diesen vorzubeugen, muss die Möglichkeit für Begegnung geschaffen werden. Einen ersten Kontakt mit der jüdischen Kultur soll Grundschulkindern mit dieser Kinderbuchausstellung ermöglicht werden. Dabei steht die Vielfalt jüdischen Lebens in der Gegenwart im Zentrum und nicht, wie so oft, der Holocaust. Durch die Darstellung jüdischer Kinder als handelnde Subjekte ist ein Kennenlernen über Identifikationsfiguren möglich. Die Ausstellung richtet sich vorwiegend an Kinder im Grundschulalter. Die Ausstellung kann bis zum 24.11.21 in der LOUISE zu folgenden Zeiten besichtigt werden: Dienstag und Mittwoch: 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr Donnerstag: 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr Außerdem besteht die Möglichkeit die Ausstellung mit Gruppen zu besuchen: Montag: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr Dienstag bis Donnerstag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr Für Gruppen ist eine Anmeldung unter info@hatikva.de erforderlich. Freitag, Samstag und Sonntag bleibt die Ausstellung geschlossen. Als Wanderausstellung soll sie in Bibliotheken, Schulen und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit in ganz Sachsen ausgestellt werden. Um so möglichst viele Kinder zu erreichen. Die Ausstellung ist so konzipiert, dass sie bei weniger Platz in kleinerer Form und als Wandaufhängung aufgebaut werden kann und auch ohne ständige Aufsicht ausgestellt werden kann. Falls Sie mit Ihrer Einrichtung Interesse haben die Ausstellung auszuleihen, dann wenden Sie sich bitte an info@hatikva.de. Ab 2022 wird es eine Broschüre zur Ausstellung mit einem Ausstellungskatalog und einer pädagogischen Handreichung geben. Diese ermächtigt pädagogische Fachkräfte, die Kinder in ihrem Bildungsprozess zu begleiten und ihnen bei Fragen weiterzuhelfen. Mit freundlicher Unterstützung von